top of page

Tee-Zeremonie für innere Balance

Inklusive Rezept für eine beruhigende Blüten-Teemischung


Tee
Genüssliche Ruhe bei einer Tee-Zeremonie
Positiver Einfluss aus Japan

Als meine liebe japanische Freundin noch in Deutschland gewohnt hat, habe ich so einiges von ihr gelernt. Ab und zu haben wir zusammen gearbeitet. Wenn sie bemerkt hat, dass ich gestresst war, hat sie mir empfohlen, eine kurze Pause zu machen und mit ihr Tee zu trinken. Es ist viel mehr, als nur Tee trinken. Ich konnte Abstand zu dem Thema gewinnen, zur Ruhe kommen und somit - ja richtig - zur Klarheit!


Bist du auch so rasant ins neue Jahr gestartet wie ich?

Dann probiere doch mal eine Tee-Zeremonie aus – und zwar mit einer ganz besonderen Teemischung. Ich mag dabei den Ansatz von Hildegard von Bingen: "Verwende Aufbaumittel statt Gegenmittel." Ist der Körper schon geschwächt und leidet unter Energiemangel? Dann baue ihn besser auf, stärke seine Mitte, als ihn z.B. mit einer Entgiftungskur zu schwächen.


Und da habe ich etwas für dich: Eine ganz besondere Blüten-Teemischung, die das Qi - also die Lebensenergie - im Körper wieder in Fluss bringen kann. Dieser Tee duftet wunderbar und ist perfekt, wenn du entspannen möchtest.


Die Inspiration für die Blüten-Teemischung dafür habe ich in einem Webinar bei der TCM-Expertin Alexandra Rampitsch bekommen. In der TCM spielt die Leber eine große Rolle. Wenn man das Gefühl hat, dass man irgendwie feststeckt, unter Druck steht, reizbar und angespannt ist, können heimische Kräuter, aber auch körperliche Bewegung wie Wandern, Tanzen und Lachen gut helfen.


Zutaten für eine entspannende Blüten-Teemischung

Rezept Blüten-Tee


2 Teile Mariendistel, zerkleinerte Früchte

1 Teil Ringelblume, Blüten

1 Teil Rose, Blüten

1 Teil Lavendel, Blüten

1 Teil Melisse, Kraut

1 Teil Schafgarbe, blühendes Kraut


Anwendung:

1 TL auf eine Tasse kochendes Wasser; 10 Minuten ziehen lassen; 3 Tassen über den Tag verteilt trinken



Wirkung der einzelnen Zutaten:


Mariendistel (Silybum marianum)

Sie ist eine heimische Pflanze, die die Leber unterstützt und so den normalen Qi-Fluss wieder herstellen kann. Hildegard von Bingen sagt über sie: "Die Mariendistel ... ist sehr nützlich. Sie wird gegen Stechen in den Gliedern angewandt."


Ringelblume (Calendula officinalis)

Die leuchtend-sonnigen Blüten haben eine krampflösende Wirkung und können so bei Kopfweh und Verdauungsbeschwerden helfen. Die Ringelblume regt den Gallenfluss an und unterstützt die Leber.

Hildegard von Bingen sagt über sie: "Die Ringelblume ... hat grosse Kräfte, auch gegen Gift. Wenn Jemand Gift genommen oder bekommen hat, so soll er warme Umschläge von der Ringelblume auf den Magen machen, auch Wein, in welchem Ringelblume ausgezogen ist, lauwarm trinken."


Rose (Rosa)

Die Rose gebe ich gerne zu Teemischungen dazu. Sie wirkt tonisierend, stabilisiert die inneren Kräfte und fördert so eine starke Mitte. Die Blütenblätter bewegen das Blut und können so den Qi-Fluss wieder herstellen.

Hildegard von Bingen sagt über sie: "Wer leicht in Zorn geräth, pulvere die Rose und etwas Salbei, und sobald der Zorn sich regt, bringe er etwas Pulver an die Nase, denn die Salbei beruhigt und die Rose erheitert."


Lavendel (Lavandula angustifolia)

Die beruhigende Wirkung von Lavendel kennt jedes Kind. ;-) Lavendel ist perfekt bei innerer Unruhe und Angstzuständen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und nervösen Magen-Darm-Beschwerden. Er wirkt krampflösend, durchblutungsfördernd und entblähend.


Melisse (Melissa officinalis)

Sie wird auch Zitronenmelisse genannt. Wenn wir nervös und hippelig sind, kann uns die Melisse wunderbar entspannen. Unbedingte Empfehlung bei nervös bedingten Störungen, wie Einschlafproblemen oder Magen-Darm-Beschwerden.


Schafgarbe (Achillea)

Sie kann unser Wohlbefinden steigern. Die Schafgarbe bringt Bitterstoffe mit, die sich positiv auf die Leber auswirken. Viele kenne auch den heilsamen, feucht-heißen Schafgarben-Leberwickel. Außerdem kann sie hilfreich bei Verdauungsbeschwerden und Leber-Galle-Beschwerden sein.



Spürst du die Magie der Blüten in dem Moment der Ruhe?

Anleitung Tee-Zeremonie

Dieser Tee ist wie ein Moment im Sommer, in einem wunderschönen Garten mit duftenden Heilpflanzen, wärmender Sonne und fröhlich summenden Insekten.

Spürst du die Magie? Siehst du die Blüten vor deinem geistigen Auge? Sei dankbar, was dir dieser Augenblick schenkt.

  1. Bereite dir den Tee sorgfältig zu. Wie duftet die Mischung? Wie hört sich das Blubbern des kochenden Wassers an? Warte in Ruhe, bis der Tee fertig gezogen hat. Fülle die Zeit nicht mit anderen Aufgaben.

  2. Nimm nun mit deiner Tasse gemütlich Platz. Spürst du die Wärme des Tees durch die Tasse? Atme den Duft des Tees ein.

  3. Genieße den Tee in kleinen Schlucken. Schmeckst du die Aromen? Sind sie eher süß oder bitter? Erkenne so viele Aromen wie möglich.

  4. Wenn du die Tasse ausgetrunken hast, spüle sie ab - sorgfältig und mit Dankbarkeit für diesen schönen Moment.


 
Du möchtest mehr über die verwendeten Heilpflanzen wissen ..

und sie einfach mal live sehen, riechen und verarbeiten. Dann komm doch in einen meiner "Kräuterspaziergänge durch den Kräuter-Schrebergarten" > Link


コメント


bottom of page