top of page

Tipps für dich zum Sammeln von Kräutern

Was du immer schon mal wissen wolltest



1. Sammle nur, was du kennst

Achte darauf, dass Du nur die Pflanzen sammelst, die du sicher bestimmen kannst. Einige Pflanzen haben giftige Doppelgänger oder sind giftig. Ganz sicher kannst du Pflanzen während der Blütezeit bestimmen, da sie dann alle Merkmale zeigt, die sie hat. Nutze eine Pflanzenbestimmungs-App wie zum Beispiel "Flora Incognita" von der TU Ilmenau zusammen mit einem guten Bestimmungsbuch, wie zum Beispiel "Was blüht denn da?" vom Kosmos-Verlag.


2. Wo du sammeln kannst

Suche nach einem sauberen und unbelasteten Standort, um Kräuter zu sammeln. Das Sammeln im Naturschutzgebiet, Naturpark oder auf fremden Privatgrundstücken ist verboten. "Unsere Kräuter am Wegesrand" hört sich immer gut an - ich rate jedoch davon ab. Denn am Wegesrand befindet sich die Hundeinformationskette. 🐕 Auch direkt an Straßen oder Feldern, die mit Pestiziden behandelt wurden, ist sammeln keine gute Idee.

3. Schone die Umwelt

Kennst du die Handstraußregel? Das beschreibt die Menge an Pflanzen, die zwischen Daumen und Zeigefinger passen, die du sammeln darfst. Das Bundesnaturschutzgesetz besagt: "Jeder darf ... wild lebende Blumen, Gräser, Farne, Moose, Flechten, Früchte, Pilze, Tee- und Heilkräuter sowie Zweige wild lebender Pflanzen aus der Natur an Stellen, die keinem Betretungsverbot unterliegen, in geringen Mengen für den persönlichen Bedarf pfleglich entnehmen und sich aneignen."

Achte darauf, die Pflanzen nicht komplett zu entnehmen. Sammle so, dass niemand sieht, dass an dem Ort etwas fehlt. Ein No go sind seltene oder geschützte Pflanzen.



4. Waschen oder nicht waschen

Entscheide selbst, ob du die gesammelten Wildkräuter vor dem Verzehr waschen möchtest oder nicht. Händewaschen nach dem Sammeln ist empfehlenswert. Wenn Du die Kräuter nicht sofort verwenden möchtest, kannst Du sie trocknen, um sie später zu verwenden oder du wickelst sie in ein feuchtes Küchentuch ein und lagerst sie im Kühlschrank.


5. Günstige Sammelzeit

Der beste Zeitpunkt zum Sammeln ist der Vormittag bei trockenem Wetter. Warte nach einem Regen jedoch etwas, bis die Pflanzen wieder trocken sind.


6. Lass die Pflanzen weiterleben

Sei behutsam beim Sammeln von Wildkräutern und vermeide es, die Pflanzen mit der Wurzel herauszureißen. Stattdessen solltest Du nur die benötigten Samen, Blätter oder Blüten vorsichtig abschneiden, um die Pflanze weiterleben zu lassen.


7. Sammle nur gesunde Pflanzen(teile)

Achte darauf, nur gesunde Pflanzen zu sammeln. Meide Pflanzen mit gelben oder braunen Blättern oder Anzeichen von Schädlingsbefall. Sammle auch nur frische Blätter oder Blüten, die noch nicht welk oder verfärbt sind. Das erspart dir auch das spätere sortieren.


 

Fazit

Indem Du diese Punkte befolgst, kannst Du sicherstellen, dass Du beim Sammeln von Wildkräutern nicht nur die Umwelt schonst und gesunde Kräuter erhältst, sondern auch die Pflanzen selbst respektierst und ihren Fortbestand sicherst.

Коментари


bottom of page